Alles neu – macht der 1. Juli

Alles neu macht im Fußball nicht der Mai sondern der 1. Juli! Das ist der Termin, bei dem die Mannschaften von einem Jahrgang in den nächsten wechseln. Deshalb werden wir jetzt, bis alles wieder akutell ist, die Mannschaftsseiten „blind“ stellen.

Da es erfahrungsgemäß bis September dauert, bis alle Mannschaften sich wieder gefunden und ein aktuelles Bild zum präsentieren haben, werden wir in den kommenden Wochen leider keine aktuellen Mannschaftsbilder auf unserer Homepage haben. Sollten Sie Fragen zu den Trainingszeiten haben, dürfen Sie gerne Kerstin Bücher als Seiten-Administrator unter kerstin.buecher@gmail.com oder unter 0171/1940779 kontaktieren. Sie wird die Anfragen dann weiterleiten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Rastatter JFV – eine Stadt, eine Jugend

Rastatter JFV – eine Stadt, eine Jugend, so lautet das Motto unseres Vereins und so hat es sich auch am Freitag, den 29.06.2018 angefühlt. Fast 300 Spieler sind mit ihren Familien der Einladung des Vorstandes gefolgt und haben gemeinsam den Saisonabschluss und den Übergang in gemütlicher Atmosphäre gefeiert. Die Kinder und Jugendlichen hatten ihren Spaß, die Eltern wirkten entspannt und das Wetter hat auch mitgemacht! Ein super Abend, der nach einer Wiederholung ruft!

C-Junioren Bezirkspokal Finale! Erster Pokaltitel für den Rastatter JFV

Am Samstag, den 23.06.2018 mussten unsere C-Junioren für ihre Verhältnisse sehr früh aus den Federn steigen, denn sie mussten zum Bezirkspokalfinale nach Mörsch.

Da das Finale bereits um 10:00 Uhr morgens angepfiffen wurde, war der Fahrplan für diesen Tag recht straff geplant. Alle Spieler und Eltern trafen sich zum gemeinsamen Frühstück und nach der Stärkung ging es gemeinsam zum Treffpunkt nach Mörsch.

Da wir leider nicht in unseren gewohnten roten Trikots spielen dürften (der Gegner hatte durch das Heimrecht bereits rote Trikots angemeldet), es aber etwas ganz besonderes ist in einem Pokalfinale zu stehen, organisierten das Team um Markus und Andi spezielle Trikots für das Pokalfinale. Zum ersten Mal liefen die Jungs in weißen Trikots auf und sie sollten richtig gut damit aussehen.

Schon beim Warmlaufen bemerkte man die Anspannung unserer Jungs, denn eine derartige Ruhe und Konzentration bei allen Übungen war zu spüren. Wir stellten uns auf den Gegner ein, besprachen nochmals alle Vorgänge und dann sollte es los gehen.

Wir gingen als „Favorit“ ins Rennen, da wir klassenhöher spielen, jedoch sollte unser Gegner kein leichter sein. Die Loffenauer kamen als Meister der Kreisliga 1 mit breiter Brust und großem Fananhang. Dann der Anpfiff. Von der ersten Minute an merkte man, dass die U 15 Junioren das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Man setzte den Gegner von Anfang an massiv unter Druck, logische Folge: Das 1:0 in der 25 Minute von Justin Junker.

Sogleich versuchten die C-Junioren nachzulegen, konnten das Runde aber nicht mehr ins Eckige bringen. In der Pause versuchten wir die Jungs nochmals auf die zweite Halbzeit einzustimmen, denn wir vermuteten schon was passieren könnte.

Unser Gegner, die SG Loffenau wurde nicht umsonst punktverlustlos Meister in der Kreisliga. Es ging von nun an rauf und runter und Loffenau kam zu seinen ersten Chancen. In der 48 Minute wurde uns leider ein sehenswerter Treffer wegen Abseits nicht anerkannt und so kamen die Loffenauer in der darauf folgenden Drangphase zum 1:1 Ausgleich. Auch jetzt spielten beide Teams auf Sieg; Chancen auf beiden Seiten. Dann die Verlängerung. Hier ging dem Gegner die Luft raus und wir spielten auf ein Tor, doch auch hier konnten wir wieder nicht den finalen Treffer setzen.

Elfmeterschießen! Krimi, Nervenkitzel, alle sind angespannt.

Wir dürfen als erster ran. Deniz trifft sicher, der Gegner auch. 2. Melvin trifft auch sicher, der Gegner auch, 3. Justin triff ganz cool der Gegner auch, 4. Aron trifft, der Torwart war dran (puh), der Gegner auch, 5. und letzter Schütze, Muhammed ganz cool klatscht noch mit dem Torwart von Loffenau ab und setzt den Treffer. Letzter Schütze Loffenau….zu cool, der Ball geht übers Tor.

Alle Dämme brechen, Spieler und Trainer laufen alle zu unserem Tormann Davide (der uns in einer brenzligen Szene im Spiel gehalten hat) in den 16er und fallen in einer Traube übereinander. Grenzenloser Jubel. Für viele Spieler der erste Titel. Für den Rastatter JFV der erste Pokalsieg einer Jugend überhaupt.

Die erfolgreiche Erlösung einer phasenweise durchwachsenen und aufreibenden Saison durch den Gewinn des Bezirkspokals der C-Junioren 2018. Muss auch mal sein. Wir gratulierten allen Spielern und Trainer aus Loffenau für ein tolles Spiel, welches einem Finale würdig war. Bei der Übergabe des Pokal bedankte sich unser Kapitän Muhammed noch bei den Offiziellen des SBFV, den Schiedsrichtern und dem Finalgegner. So gehört sich das.

Danach ging es zur spontanen Party zu Andi in den Garten mit Pool und PS4 Battle und am Abend schauten wir gemeinsam den Krimi Deutschland-Schweden (solch einen aufreibenden Tag braucht man nicht immer) mit unseren A-Junioren, welche am Samstagnachmittag im Pokalfinale standen. Leider konnten wir keinen Doppel-Pokal-Gewinn feiern, aber wir arbeiten daran.

Das Trainergespann um Andi Pohl, Markus Krell und Markus Borgiel sind wahnsinnig stolz auf alle Spieler, die in der Meisterschaft und Pokal eingesetzt waren und immer alles gegeben haben. Nach einem sicheren Platz 4 in der Meisterschaft (wahr zwar mehr drin aber Schwamm drüber), Platz 3 bei der Hallenbezirksmeisterschaft und dem Gewinn des Bezirkspokal bedanken wir uns als Trainer bei den Spielern, Eltern und allen Beteiligten für ihr Engagement. Tolle Truppe!

 

E2-und D1-Junioren beim Europa Park Cup in Rust vom 31.5. – 02.6. 2018

Ein tolles Wochenende genossen unsere Nachwuchsspieler am letzten Pfingstferienwochenende in Rust.

Insgesamt 26 Kinder und 6 Betreuer erlebten tolle Tage.

Los ging ́s für die E-Junioren am Freitag mit der Teilnahme am Internationalen Turnier des SV Rust. Die ersten 4 Gegner wurden mit Bravour geschlagen und die ersten 12 Punkte  wurden eingefahren. Das Erreichen der Zwischenrunde war durchaus realistisch. Aber es folgte durch Hitze und dem Müdigkeit von Spielern eine kompletter „Black out“!!

Es gelang leider nicht die Chancenmehrzahl und die spielerische Überlegenheit in Tore umzusetzen und auch durch eine harte Gangart des Gegners mit konsequenter Chancenverwertung ging dieses Spiel mit 0:3 verloren. Im letzten Vorrundenspiel wäre bei einem Sieg oder sogar ein Unentschieden das Weiterkommen möglich gewesen, jedoch war wohl die Aufregung etwas zu groß und auch die körperliche Anstrengung des Tages machte sich nun bemerkbar, so dass am Ende eine bittere 0:2-Niederlage stand.

Trotzdem war es ein besonderes und nicht alltägliches Erlebnis gegen Mannschaften aus ganz Deutschland und der Schweiz anzutreten. Am Abend trafen wir uns mit der E Jugend auf dem Zeltplatz wieder, zur gemeinsamen Grillparty mit viel Spiel und Spaß und es dauerte noch lange, bis der Letzte dann endlich in den Träumen versunken war. Nach einer kurzen Nacht ging es dann am nächsten Tag für die E-Junioren in den Europa Park.

Die D-Junioren. die zuvor einen Besuch im Park schon hatten, spielten das Turnier am Samstag. Allerdings mit gleichem Erfolgserlebnissen, so dass nach 2 Siegen 2 Unentschieden und 2 Niederlagen leider ebenfalls das Ausscheiden zu Buche stand.

Der Besuch im Europa Park konnte beide Teams jedoch schnell über die sportlichen Ergebnisse hinwegtrösten. Es ist immer wieder ein riesiges Erlebnis, die vielen Attraktionen zu nutzen. Auch vor den wildesten und atemberaubendsten Fahrgeschäften wie „Silverstar“, „Blue Fire“ oder der Holzachterbahn „Wodan“ machten manche Jungs kein Halt.

Zum Abendessen gab es für die D-Jugend einen Besuch bei einem griechischen Restaurant, was, wie  auf den Bildern zu sehen ist, den Jungs voll geschmeckt hat!!

Anbei einige Bilder die wirklich auf einen „affengeiles“ Wochenende zeigen! Herzlichen Dank an den SV Rust für die Einladung, sowie an die Eltern, die als Betreuer und Helfer mitgefahren sind.

Alle Teilnehmer waren sich schnell einig, dass wir gerne wiederkommen.

Zwei Jugendmannschaften des Rastatter JFV „mittendrin statt nur dabei“ beim Relegationsspiel des Karlsruher SC

„Megacool“ lautet die Antwort, wenn man eines der ausgewählten F-Jugendspieler des Rastatter JFV nach seinem Freitagabend vergangener Woche frägt. „Megacool“ war es auch, was die Jungs erleben durften: sie waren die Einlaufkinder der Mannschaft des Karlsruher SC beim Relegationshinspiel. Etwas gelassener wirkten die Jungs der C-Jugend, die als Balljungen ganz nah am Spiel dabei sein durften. Aber auch für sie war es ein beeindruckendes Erlebnis bei so einem wichtigen Spiel im ausverkauften Wildpark mitten im Stadion zu stehen.

Ein Mannschaftsfoto mit Willi Wildpark sowie eine Stadionrunde mit Laola- Welle vor der Fantribüne gehörten genauso zum Ablauf des Abends wie das Abklatschen der Spieler, als sie vom Aufwärmen zur Passkontrolle durch den Kabinentunnel gingen.

Das Highlight war natürlich dann das Einlaufen selbst. Die Kids waren sehr aufgeregt, aber dies war auf den Fernsehbildern nicht zu erkennen. Ganz cool liefen sie an der Hand der Spieler des Karlsruher SC auf das Feld und winken den Zuschauern. Anschließend durften die Kinder mit ihren Eltern natürlich auch das Spiel schauen und feuerten ihren Karlsruher SC an. Leider ging das Spiel 0:0 aus, aber bereits am kommenden Dienstag findet das Rückspiel statt.

Natürlich werden die Jugendspieler des Rastatter JFV dann auch vor dem Fernseher sitzen und dem KSC die Daumen drücken. Ein herzliches Dankeschön geht an die Trainer und Betreuer, die den Kindern und Jugendlichen dieses einmalige und denkwürdige Erlebnis ermöglicht haben.

Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen des Pokalfinales

Herzlichen Glückwunsch an die A- und C-Jugend des Rastatter JFV! Beide Mannschaften erreichten das Pokalfinales. Beide Spiele werden am 23. Juni in Mörsch ausgetragen. Überzahlreiche Zuschauer und Fans freuen sich beide Mannschaften! Die Uhrzeiten werden hier rechtzeitig bekannt gegeben!

Spieletage

Gerade im Mai und Anfang Juni sind die Baminis und die F-Jugend wieder fleißig unterwegs, so auch am 5.5.2018.

Die F-Jugend war mit drei Mannschaften zu Hause aktiv, die Bambinis mit zwei Mannschaften beim FV Baden-Oos.

Fußballcamps mit der Fußballschule Frieböse-Hofmeier


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from fussballschule-fh

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.fussballschule-fh.de/frieboese-hofm...

Suchen Sie noch eine Beschäftigung für den Nachwuchs in den Pfingst- und Sommerferien? Dann buchen Sie doch ein Fußballcamp bei der Fußballschule Fieböse-Hofmeier, welche auch auf dem Gelände des Rastatter SC/DJK stattfinden!

Akutelle Termine und Preise finden Sie auf der Homepage der Fußballschule. Für die Termine bitte ganz nach unten scrollen!


 

 

F- und G-Jugendspieletag am 21. April 2018

Wer will die fleißigen Fußballer sehen – der muss zu um Rastatter JFV gehen…

… so könnte man in Anlehnung an ein altbekanntes Kinderlied singen.

Am Samstag, den 21. April war es wieder so weit: insgesamt 21 Mannschaften im G- und F-Jugendbereich (das sind die Kinder im Alter von 8 Jahren und jünger) versammelten sich ab 14:00 Uhr auf dem Gelände des RSC/DJK um gemeinsam Fußball zu spielen. Dabei steht nicht das Gewinnen im Vordergrund sondern der Spaß am Spiel!

Für das leibliche Wohl aller Besucher sorgten die Eltern der Jugendspieler, die ganz spontan wegen eines krankheitsbedingten Ausfalls unserer Wirtsleute Himmelstein auch die Getränke und das Eis mitverkaufen mussten. Herzlichen Dank hierfür!

Ein großes Dankeschön auch wieder an unsere fleißigen Fotografen Pascal und Julia Rilii – natürliche Familienfotografie! 

Rastatter JFV D1-Jugend beim Cordial Cup in Loffenau

Der sportliche Aspekt und alleine die Teilnahmen schon stand beim Cordial Cup in Loffenau selbstredend im Vordergrund. Bei der Quali Auflage hat beides gepasst. Wir haben spannenden Kunstrasenfußball gesehen und dabei natürlich lockere, freundschaftliche Gespräche mit anderen Teams führen können. Es war ein entspannter und vor allem ein sonniger Tag. Die SSV Reutlingen fühlte sich scheinbar besonders wohl in Loffenau. Ihnen gelang das Kunststück, das Turnier zu gewinnen. Dabei kam der Turniersieg nicht überraschend. Vom ersten Spiel weg überzeugte Reutlinger mit strukturiertem, ballsicheren Fußball. Sie ließen den Ball geschickt durch die eigenen Reihen laufen, bis ein Mitspieler in eine aussichtsreiche Position zum Torabschluß kommen konnte.

Was ein Erfolg für uns bei dem Turnier war? War einfach die Erfahrung zu sammeln: bei so einem Turnier, 1tens einfach dabei zu sein, 2tens gegen starke Gegner mithalten zu dürfen und letztendlich auch was viele nicht mit Erfolg verbinden, dafür für uns immer mehr, einfach zusammen miteinander harmonieren!

Einige Bilder sprechen dafür, dass auch so ein Tag ein voller Erfolg für uns war:

Herzlichen Dank an die Verantwortlichen aus Loffenau, dass wir als „Wildcard Teilnehmer“ an so einem Turnier dabei sein durften!